Bodensee – der größte See Deutschlands

Mit einer Fläche von 536 qkm ist der Bodensee mit Abstand der größte See Deutschlands und dazu noch mit Trinkwasserqualität. Man könnte direkt aus dem See trinken, so sauber ist hier das Wasser. In drei Deutschsprachigen Länder liegt der Bodensee: Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Atemberaubend schön ist er und bestens für den Urlaub geeignet. Besucher aus Allerwelt zieht der Bodensee, auch als „schwäbisches Meer“ bekannt, an. magisch an. Egal, ob ein romantisches Wochenende zu zweit in einem Hotel oder abenteuerlich mit der ganzen Familie in einem wunderschönen Ferienhaus am See. In diesen Regien kommt jede Generation auf ihre Kosten. Wir stellen Ihnen ein paar Ausflugsmöglichkeiten am Bodensee vor.

Die blühende Insel Mainau am Bodensee

Mainau

Im nordwestlichen Teil des Bodensees, dem sogenannten Überlinger See liegt die bezaubernde Insel Mainau. Diese erreichen die Urlaubsgäste am besten mit dem Schiff oder über eine Brücke. Von vielen Städten aus gibt es Fährverbindungen zu Mainau. Zu jeder Jahreszeit ist die Insel einen Besuch wert. Der Frühling zeigt sich entlang der Frühlingsallee besonders farbenprächtig mit über 15 000 Tulpen. Rosen im Sommer und Dahlien im Herbst laden zur Wahl der schönsten Blühte ein. Die Mainau ist eine Bühne mit täglich neuen Aufführungen.

Das Schmetterlingshaus am Bodensee

Das zweitgrößte Schmetterlingshaus Deutschlands ist auf der Insel Mainau. Bei dem Rundgang durch den Tropenwald mit einzigartiger Vegetation trifft man auf frei fliegende Tagfalter aus Mittel- und Südamerika, Afrika und Asien in ca. 120 verschiedenen Arten. Auch Nachtfalter mit ihren bis zu 30 cm Flügelspannweite gibt es hier zu sehen.

Das Palmenhaus

Das Palmenhaus mit mehr als 20 verschiedenen Palmenarten ist ein weiterer Anziehungsort auf der Insel. Ein tropischer Gartenbereich oberhalb des Rosengartens mit vielen exotischen Pflanzen, darunter eine über 15 Meter hohe Kanarische Dattelpalme.

Im Frühjahr gibt das Palmenhaus die berühmte Orhideenschau und im Herbst eine Herbstausstellung. Auch für Hochzeiten und Konzerte ist das Palmenhaus bestens geeignet.

Pfänder – der Berg am Bodensee

Den schönsten Ausblick auf den Bodensee kann man vom Pfänder oberhalb von Bregenz erleben. Der wohl berühmteste Aussichtspunkt in der Region wurde bereits 1927 mit der legendären Pfänderbahn erschlossen. Der bregenzer Pfänder ist 1064 Meter hoch und die Seilbahn überbrückt rund 600 Höhenmeter. Jede der beiden Seilbahnkabinen bietet bequem Platz für rund 80 Personen.

Ein herrliches Panorama bietet sich den Besuchern von der Aussichtterrasse an. Von hier aus schaut man in vier verschiedene Länder: Österreich, Liechtenstein, Schweiz und über den Bodensee nach Deutschland.

Zur einen Wohlverdienten Stärkung mit Gerichten aus der regionalen Küche, ladet das selbstbedienungs Restaurant Berghaus Pfänder ein.

Alpenwildpark auf dem Pfänder

Auf dem Rundwanderweg durch den Wildpark können die kleinen Gäste aus nächster Nähe die heimischen Alpentiere wie: Alpensteinböcke, Wildschweine, Mufflons, Hirsche und Murmeltiere kennenlernen. Schautafeln informieren in Bild und Wort über die Pflanzen- und Tierwelt der Bergregion.

Die Pfahlbauten am Bodensee

In Unteruhldingen am Bodensee stehen Pfahlbauten aus der Bronzezeit und der Jungsteinzeit originalgetreu nachgebaut. Sie gehören zu den größten Sehenswürdigkeiten, die das deutsche Bodensee-Ufer zu bieten hat.

Bei dem Aufbau des Freilichtmuseums wurde möglichst wenig dem Zufall überlassen. Es wird den Gästen während eines Besuchs verständlich erklärt, wie die Archäologen Details über dieses so weit zurückliegende Leben herausfanden.

Die schönen Strände am Bodensee

Das milde Klima, die Nähe zur Natur und zahlreiche Ausflugmöglichkeiten machen den Bodensee zu einem der Beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands. Wegen seiner schönen und familienfreundlichen Strandbäder ist der See besonders im Sommer ein beliebtes Ferienziel der Deutschen. Hier ist ein kleiner Vorgeschmack auf die unzähligen Bademöglichkeiten am Bodensee:

Das Konstanzer Hörnle

baden im Bodensee

Am Ende der Konstanzer Bucht liegt das Strandbad „Hörnle“, so wird das Strandbad von den Einheimischen genannt. Mit seinen 50.000 Quadratmeter Liegewiesen und 600 Metern Uferlänge bietet sich im Sommer für viele Badegäste das „Hörnle“ an.

Das Strandbad verfügt über: eine Stand Up Paddling-Verleihstation, vier Beachvolleyballplätze, neun Badmintonplätze, Tischtennisplatten, Schachspielfelder und ein Familienbereich mit einem Kinderbecken und -Spielplatz. Und wenn der Hunger kommt, dann können Sie ihn im Café Restaurant Hörnle stillen.

Strandbad Mettnau

Ein perfekter Badeort an heißen Tagen am Bodensee ist das Strandbad Mettnau auf der Halbinsel Mettnau in Radolfzell. Für Erholungssuchende und Sonnenbadende bieten sich die großzügigen Liegeflächen an.

Das Strandbad ist bestens für die Besucher ausgestattet. Es verfügt über ein Restaurant, Kiosk, Tischtennis-Platten, Beachvolleyballplatz, 2 Boccia-Bahnen, Umkleidekabinen und Toiletten.

Strandbad in Friedrichshafen

Das Naturbad mit dem Sandstrand und mit dem herrlichen Ausblick auf die Schweizer Berge in Friedrichshafen. Das Strandbad bietet sich mit seinem Kinderbecken und einem Spielplatz mit Klettergerüst besonders gut für Familien an. Aber auch Sportbegeisterte, die sich auf den Beach-Volleyball-Feldern, einem Bolzplatz sowie einem Badminton-Platz austoben wollen, kommen hier auf ihre Kosten. Für die Badegäste, die den See mit dem Boot erkunden möchten, gibt es hier einen Bootsverleih.

Die Meersburg Therme am Bodensee

Die Meersburger Therme bietet Ihnen Erholung und Badespaß pur. Hier treffen sich Familien, Pärchen und Junggebliebene zu einem zahlreichen In- und Outdoorangebot. Genießen Sie in der Badewelt den Thermal-, Erlebnis-, Eltern- und Kindbereich.

Die Therme verfügt über einen großzügigen Thermalbecken mit anerkanntem Heilwasser. Hier können die Badegäste whirlliegen, mit Massagedüsen sich massieren oder im Außenbecken den Ausblick über den Bodensee und die schweizer Alpen genießen.

Im Sommer bieten die großzügigen Wiesen direkt am Bodensee viel Platz für Erholung und Spaß. Auch Außenbecken laden die Badegäste zum Schwimmvergnügen und Badespaß ein. Hier finden Sie ein 50 m. großes Schwimmbecken, Rutschen im Freibad und ein Sprungturm direkt im See – Badespaß für alle.

Für die ruhigeren Momente bietet sich die Saunalandschaft mit Sonnendeck, Panoramaterrasse und Hammam bestens an.

Mit dem Rad um den Bodensee

Der Bodensee-Radweg ist einer der beliebtesten Radwege Europas. Das Alpenpanorama, die Segelbote, die durch glänzende Wasser gleiten, unzählige Obstplantagen, Weinhänge, ein Zeppelin in der Luft und vieles mehr gibt es auf dem Rundweg um den größten See Deutschlands zu entdecken. Die Radwege sind gut ausgeschildert, zum größten Teil asphaltiert und haben kaum große Steigungen. Um die Größe und die Vielfalt des Bodensees richtig zu erleben, planen Sie am besten mehrere Tage für eine Tour um den Bodensee ein.

Von Lindau über Bregenz in Österreich nach Rorschach in der Schweiz, dann weiter nach Konstanz. Von Konstanz aus gibt es die Möglichkeit über den Stein am Rhein nach Schaffhausen zu radeln um dort den Rheinfall – einer der größten Wasserfälle Europas zu bestaunen. Oder Sie fahren direkt nach Wallhausen und dann am besten mit der Fähre (um die sehr steile Strecke zwischen Wallhausen und Bodman zu umfahren) nach Überlingen. Von Überlingen, an den großen Obstplantagen vorbei, radeln Sie über Friedrichshafen wieder nach Lindau.

Das war ein winziger Ausschnitt aus dem, was man in seinem Bodenseeurlaub unternehmen könnte. Am besten kommen Sie selbst an das „schwäbische Meer“, um sine Einzigartigkeit voll erleben zu können!

Buchen sie jetzt ein Ferienhaus am Bodensee!